Motocross in Ohlenberg

August 17, 2014  •  Leave a Comment

Motocross - hier klicken für die ganze Galerie, click here for Gallery

English

Motocross EM Lauf in Ohlenberg - ein Sonntagvormittag

Samstag Morgen - bevor die holde Ehefrau nach London entschwindet, lässt sie den Bonner Generalanzeiger aufgeschlagen auf dem Frühstückstisch liegen; ein Bild springt mir ins Auge: an diesem Wochenende ist wieder mal ein Lauf zur Motocross Europameisterschaft in Ohlenberg. Da war ich schon mal (vor 9 Jahren, wie ich nach einem Blick in mein Fotoarchiv herausfinde) und habe immer wieder gedacht, dass das eigentlich eine tolle Gelegenheit zum Fotografieren wäre, leider immer verpasst. Und damals hatte ich noch eine EOS 350D, und so ein tolles Teleobjektiv hatte ich auch nicht, dazu kommt, dass Ohlenberg weniger als 20km entfernt ist. 

Und obwohl mir die anstrengende Projektwoche immer noch in den Knochen steckt und am Sonntag eigentlich Lauftag ist - Ausrüstung kurz überprüft und ab die Post. Schon die Auffahrt auf das Gelände gestaltet sich als Abenteuer: der "Parkplatz" ist ein Stoppelfeld, das nach dem tagelangen Regen reichlich aufgeweicht ist; meine Nicht-Geländekarre macht schon etwas eigenartige Bewegungen, kommt aber brav ohne stecken zu bleiben stehen. 

Und ich habe Glück - gerade noch kurz vor der Mittagspause startet das erste Rennen. Und der viele Regen der letzten Tage hat beste Voraussetzungen geschaffen, die ca. 1,5km lange vielfach verschlungene Strecke gleicht einem Schlammbad, optimale Bedingungen für Motocross Fahrer (nehme ich an, habe ja eigentlich keine Ahnung, will ja nur Fotos machen). 

Die werden allerdings wieder spektakulär, viel Schlamm spritzt auf, einige kleinere Rempler (die alle glimpflich verlaufen, soweit ich erkennen kann), beeindruckende Sprünge über die natürlichen Rampen, und die Serienbildfunktion der 5D schnurrt wie ein Kätzchen (nur mit dem "besseren Tele" hatte ich mich verschätzt, die 350D hatte noch einen Cropfaktor von 1,6). 

Nach der Mittagspause ein Standortwechsel und in einem weiteren Rennen noch zwei weitere Perspektiven. Nach über 400 Belichtungen gebe ich für heute auf - gerne hätte ich noch die Seitenwagen "gesehen", aber mein Sofa ruft einfach zu laut. 

Von den mehr als 400 Aufnahmen bleiben nur 130 übrig, denn obwohl der schnelle Autofokus zu einigen bestechend scharfen Aufnahmen geführt hat, ist doch einiges an Ausschuß dabei... müde sinke ich auf mein Sofa. 

Motocross race for the European Championship - a Sunday morning

Saturday morning - just before my scrumptious better half leaves for her trip to London, she drops the local newspaper on the breakfast table; a picture is catching my eye: this weekend is a race for the European Championships in Motocross in Ohlenberg - a little village less than 20km away. I have been there once (in 2005 as I recall after reviewing my library in Lightroom) and always thought that it would be nice to have another session there, nut was never able to make it. And back then I still had my EOS 350D and the telelens was much more decent. 

And although a very exhaustive week of project work drags me down I can find enough energy to motivate myself to get there on Sunday morning - brief gadget check and off we go. Even accessing the area is a challenge: the parking space is a recently harvested piece of land, which, after the rainy weather over the last few days is a bit "swampy". My Non-SUV produces some funny moves, but makes his way bravely into the place without getting stuck. 

And with some luck I just catch the start of the last race before lunch break. And the heavy rain over last days has created perfect conditions, as the abot 1.5km long course looks like a mud arena, I guess these are optimal conditions for motocrossers (well, I dont know much about Motocross - I am only here for taking pictures)

The pictures are actually quite spectular, a lot of mud in the air, small accidents (luckily without serious consequences, as much as I can see), impressive jumps over the scattered hills on the track - and the continuous shooting mode works like a dream on the 5D (only the "better telelens" was a misconception as the 350D had a cropping factor of 1.6)

After the lunch break changing positions and in another race two further perspectives. After more than 400 shots I give in for today - I'd loved to see the sidecars... but my sofa is calling me. 

Out of the 400 shots I will find later about 130 keepers; as much as the superfast autofocus produced some amazingly focussed pictures there is still a lot of "blurred" shots.... tired I am falling on my sofa. 


Comments

No comments posted.
Loading...

Das Foto ist von Natur aus besessen, eigensinnig, ekstatisch und narzisstisch. Es ist eine einsame Tätigkeit. Das fotografische Bild ist diskontinuierlich, punktuell, unvorhersehbar und irreparabel wie der Stand der Dinge in einem bestimmten Augenblick.

Die Fotografie berichtet vom Zustand der Welt in unserer Abwesenheit. Das Objektiv erforscht diese Abwesenheit.

* * * *

A picture is by nature obsessive, headstrong, ecstatic, and narcissistic. It is a lonesome activity. The photographic picture is discontinuous, unforeseeable, selective and irreparable as the state of things in a particular moment.

Photography reports the status of the world in our absence. The lens explores this absence.

JEAN BAUDRILLARD

Denn die Illusion steht nicht im Widerspruch zur Realität, 1998

Subscribe
RSS
Archive
January February March April May June July August September October (1) November (2) December (2)
January (1) February (1) March April May June July (1) August (1) September October November December (1)
January February March April May June July August September October November December
January February March April May June July August September October November December
January February March April May June July August September October November December