Post Tower im Weihnachtsgewand

November 29, 2013  •  Leave a Comment

Posttower und Langer Eugen - BonnPosttower und Langer Eugen - Bonn

 

English

Posttower im Weihnachtsgewand

Samstag morgen beim Frühstück, auf der Titelseite des Bonner Generalanzeigers ein Foto vom Post Tower mit Weihnachtsbeleuchtung - aus meiner Sicht nicht besonders gut gelungen. Und die Ankündigung, das nur am heutigen Samstag noch einmal die Beleuchtung am Post Tower in dieser Weise geschaltet wird - also ist der Samstagabend verplant!

Seit vielen Jahren unterstützt der Generalanzeiger Bedürftige Bonner während der Weihnachtszeit durch die Aktion Weihnachtslicht - und die Deutsche Post DHL macht ihre Beteiligung an dieser Aktion weithin sichtbar, indem das Symbol, eine stilisierte Kerze, auf dem Post Tower dargestellt wird. An der Außenseite des Post Tower befinden sich viele Beleuchtungselemente, die einzeln in unterschiedlichen Farben angesteuert werden können - daraus lassen sich ganze Bilder auf dem Post Tower darstellen. Und das in wechselnden Farben - so erstrahlt das Weihnachtslicht in Blau, Rot und Gelb. Schade, dass diese Lichtgemälde wegen Beschwerden der direkten Anwohner nur so selten zu sehen sind.

Also Samstag Abend Kamera und Stativ gepackt, am Landgrabenweg geparkt und in der Dunkelheit durch die Rheinaue getapst - die Stirnlampe braucht dringend ein paar neue Batterien. Erster Anlaufpunkt: die Südbrücke - aber obwohl ich hier täglich vorbeifahre, fällt mir erst jetzt auf, dass das ein denkbar ungünstiger Standpunkt für meine Zwecke ist: der Tower ist nur im Seitenprofil zu sehen und damit sind die Beleuchtung und das Symbol des Weihnachtslichts nur schlecht zu erkennen.

Ein paar wenige Aufnahmen, dann geht es weiter, ein Stück am Rhein entlang Richtung Beuel; fast direkt gegenüber vom Langen Eugen ist der Blick dann deutlich besser und so entstehen einige ganz gute Aufnahmen vom Weihnachtslicht am Post Tower in unterschiedlichen Farben, mal mit und mal ohne "Langem Eugen". Erstaunlicherweise sind ziemlich viele Aufnahmen Ausschuß, weil unscharf - diesmal sicher nicht wegen einer schwingenden Brücke und die Spielgelvorverriegelung habe ich inzwischen auch gefunden. Vielleicht muss ich doch den Fernauslöser benutzen und nicht nur den Selbstauslöser mit 2 Sekunden Verzögerung? Seis drum - müde, nur wenig durchgefroren, aber halbswegs glücklich mit der Ausbeute geht der Samstag zu Ende, der mit dem Foto in der Zeitung begann.

___________________________________________________________

Post Tower dressed up for Christmas

Saturday morning during breakfast: the titlepage of the local newspaper, "Bonner Generalanzeiger" shows a picture of the Post Tower in Bonn illuminated for Christmas. From my perspective not really an outstanding shot. And together with the photo comes an announcement that the illumnation of the Post Tower will be repeated tonight - plans for Saturday are set. 

Since many years the "Generalanzeiger" supports people in need during the Festive Season with the "Weihnachtslicht" (Christmas Light) campaign and Deutsche Post DHL demonstrates its involvement and support by displaying the symbol, a stylized candlelight, on the outside of the Post Tower. This outside carries hundreds of lights which can be lit in many different colors - and this allows building complex pictures on the facade of the Tower, even in changing colors - and hence the "Weihnachtslicht" symbol shines in blue, red and yellow. What a pitty that this kind of light painting is seen so rarely due to the complaints of the neighorhood. 

Anyway, Saturday night: camera and tripod thrown into the car, parked at Landgrabenweg and walked carefully through the almost complete darkness of the "Rheinaue" park - my headlight definitely needs fresh batteries. First point of view - the Bonn South Bridge; but although I am passing this place almost every day on my way to the office I recognize only now that this is a rather unspectacular point of view: the Post Tower is only visible from the side and the illuminated front with the candle is hard to see. 

Only a few shots and I am heading on, along the Rhine river down to Beuel; almost directly opposite the "Langer Eugen" I find a place where the view is much better and I am able to capture the Weihnachtslicht on the Post Tower in all colors, sometimes with and sometimes without the "Lange Eugen" included in the picture. Surprisingly, quite a few shots are blurred, obviously not because a bridge is swinging (there is non...),  and meanwhile I found the mirror lock as well. Perhaps I have to use the remote control and not only the timer with 2 secs delay? Anyway, tired and only little frozen, but somewhat happy with the output I am closing this Saturday Night session which was intitiated by the picture in the newspaper


Comments

No comments posted.
Loading...

Das Foto ist von Natur aus besessen, eigensinnig, ekstatisch und narzisstisch. Es ist eine einsame Tätigkeit. Das fotografische Bild ist diskontinuierlich, punktuell, unvorhersehbar und irreparabel wie der Stand der Dinge in einem bestimmten Augenblick.

Die Fotografie berichtet vom Zustand der Welt in unserer Abwesenheit. Das Objektiv erforscht diese Abwesenheit.

* * * *

A picture is by nature obsessive, headstrong, ecstatic, and narcissistic. It is a lonesome activity. The photographic picture is discontinuous, unforeseeable, selective and irreparable as the state of things in a particular moment.

Photography reports the status of the world in our absence. The lens explores this absence.

JEAN BAUDRILLARD

Denn die Illusion steht nicht im Widerspruch zur Realität, 1998

Subscribe
RSS
Archive
January February March April May June July August September October (1) November (2) December (2)
January (1) February (1) March April May June July (1) August (1) September October November December (1)
January February March April May June July August September October November December
January February March April May June July August September October November December
January February March April May June July August September October November December