English

Mit dem Fotokurs in der Schule fing alles an - da bin ich wohl nichts besonderes. Damals noch mit der alten Voigtländer B meiner Mutter. Ich bin mir nicht ganz sicher ob es an mir oder an der Kamera lag - die Noten waren aus meiner Erinnerung heraus nicht so gut, aber die Begeisterung geweckt. Und die S/W Bilder, die Dunkelkammer und die Voigtländer B: das waren die Grundlagen, die ich in diesem Umfeld gelernt habe und auch noch intensiv nutze.

Meine erste eigene Kamera war dann eine Canon AE-1 (leider keine Programm, dass hatte der Weihnachtsmann wohl nicht so richtig verstanden). Einige Objektive kamen auch in die Tasche, deren Gewicht ich auch gerne getragen habe... aber am Ende wurde das gute Stück dann doch gegen eine Olympus IS-200 eingetauscht. Gewicht und Komfort waren eine zeitlang wichtiger (ich habe auch heute immer mal wieder das Gefühl, dass eine Kompakte die "leichtere" Alternative wäre - Anmerkung Sept. 2009: eine Olympus E1-Pen ist jetzt Alternative, die leider immer öfter von meiner Tochter okkupiert wird ) aber leider habe ich die Kamera gemeinsam mit Netti, meiner Frau, im Watt der Nordsee versenkt. Und obwohl das schon am Beginn des digitalen Zeitalters war - kam zwischendurch noch ein Liasion mit Minolta.

In die digitale Welt bin ich eingetreten, als ich den ersten "akzeptablen" Ausruck eines Fotodruckers gesehen habe - danach zählte die Ausrede: "Was soll ich mit Bildern, die ich mir nur am Bildschirm ansehen kann" nicht mehr. Die erste Digitale war dann ein sorgfätig ausgesuchtes Werbegeschenk bei einem Zeitungsabo mit 640×480 Pixeln. Danach dann der - wahrscheinlich nicht ganz untypische - Kaufrausch: Jenoptik Kompakt, Pentax Optio Kompakt, Minolta Dimage 7i Bridge, Canon 300D und 350D SLR. 2007 dann der Wechsel zum Vollformat mit einer Canon EOS 5D (noch so ganz ohne Mark) - und nach fast 5 Jahren seit kurzem die Mark III (mit der ich sicher noch einige Anlaufschwierigkeiten haben werde).


Die Ausrüstung

Ich bin meiner ersten Liebe - trotz verschiedener Abwege - treu geblieben (bin aber kein Markenfetischist - würde auch gut mit einer Nikon Ausrüstung auskommen; auf die große Auswahl guter Objektive lege ich allerdings großen Wert). Heute verwende ich:

  • Canon EOS 5D Mark III

  • Canon EF 24-105mm L, F4.0, IS, USM

  • Canon EF 17-40mm L, F4.0, USM

  • Canon EF 100-400mm L, F4.0-5.6, IS, USM

  • Tamron 90mm F2.8 Macro

  • Canon Speedlite 430 EX II


Was ich fotografiere

Ich fotografiere alles, was sich ohne großen technischen Aufwand und spontan erwischen lässt: Tiere, Menschen in Alltagssituationen, Natur im allgemeinen. Um mein Spektrum ein bisschen zu erweitern auch gern mal eine Veranstaltung - alles andere ist mir zu aufwändig. Was ich gar nicht kann: Familienfotos, fotografieren auf Feiern jedwelcher Art und die typischen "Schnappschüsse" - sehr zum Leidwesen meiner Familie.


Und was noch...

Nun, ich bin 1964 geboren, schon sehr lange verheiratet und habe zwei tolle Kinder (alle zusammen tauchen auch gelegentlich mal in den Fotos auf). Wo ich arbeite, findet ihr sicher auch beim betrachten der Fotos raus.... Ach ja, und wir haben von 2005 bis Mitte 2009 in Kuala Lumpur, Malaysia, gelebt, deshalb auch die vielen Asien Fotos!